Grundschule Könen

Header_Koenen_01

Standort Könen

Seit 2011 gehört auch die Grundschule Könen zu St. Johann. Die gemütliche, kleine Schule mit Dorfschulcharakter im Stadtteil Könen hat seit diesem Schuljahr wieder vier Klassen. Mehr als 70 Kinder besuchen jetzt unsere Schule. Durch das große Neubaugebiet in Könen wird die Schülerzahl in den nächsten Jahren voraussichtlich noch weiter steigen.

Betreut und bewegt

Die Grundschule Könen ist eine volle Halbtagsschule mit Unterrichtszeiten von 8.00 Uhr bis 12.00 bzw. 13.00 Uhr. Durch den offenen Anfang werden die Schüler schon ab 7.45 Uhr in den Klassen betreut. Nach Ende des Unterrichts besteht die Möglichkeit einer Betreuung bis 14.00 Uhr. In dieser Zeit können die Kinder unter Aufsicht spielen, toben oder sogar schon mit den Hausaufgaben beginnen.

Im Schulgebäude befinden sich neben den vier Klassenräumen auch eine kleine Bibliothek, eine Schulküche und ein Raum für die betreuende Grundschule. Und wenn wir mal draußen lernen wollen, nutzen wir unser tolles Freiluftklassenzimmer. Da macht Lernen noch mehr Spaß! Der großzügige Schulhof bietet außerdem viel Platz für Bewegung: Es gibt eine Tischtennisplatte, zwei Fußballtore, eine Kletterwand, eine Nestschaukel und jede Menge Spielgeräte.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es auch bei uns einen AG-Tag. Immer mittwochs von 12.10 bis 13.00 Uhr können alle Zweit-, Dritt- und Viertklässler an einer der vier Arbeitsgemeinschaften teilnehmen. Zurzeit stehen folgende AGs zur Auswahl: Sport & Spiel, Singen, Allerlei Kunst und Theater.

Wir freuen uns sehr über die gute Zusammenarbeit mit dem angrenzenden Kindergarten St. Amandus. Zum Beispiel beim ganzjährigen Kooperationsprojekt der Vorschulkinder und der ersten Klasse, dem Musical „Irgendwie Anders“, bei dem diesmal auch die Vorschulkinder des Förderkindergartens der Lebenshilfe mitgewirkt haben.

Eindrücke der Grundschule Könen in unserer Galerie

Galerie_Koenen_01